beate-unterwegs.de
Gestärkt    durch    ein    gutes    Frühstück    machten    wir    uns    heute    pünktlich    bei    schönem Sonnenschein   auf   den   Weg.   Gleich   beim   Hotel   "ums   Eck"   entdeckten   wir   ein   nettes   Café. Dort bekamen wir noch zwei liebevoll gebraute Cappuccino. Nach   einer   Abschiedsrunde   vorbei   am   RCA Studio ,    um    die    beiden    Gitarren,    die    wir gestern    nur    im    vorbei    fahren    gesehen hatten,   zu   fotografieren,   ging   es   dann   auf den Interstate Richtung Memphis . Zum   Glück   war   nicht   übermäßig   viel   los. Die   Fahrt   plätscherte   so   vor   sich   hin.   Sehr spannend    war    die    Landschaft    zwischen Nashville und Memphis nicht gerade. Unser   erstes   Ziel   für   heute   befand   sich   in   Corinth .   Um   die   Mittagszeit   erreichten   wir   das verschlafene Nest. Dort   statteten   wir   dem   legendären   Borroums   Drugstore    einen   Besuch   ab.   Wir   hatten Glück    und    bekamen    auch    gleich    einen    Tisch.    Nach    einem    leckerem    Chickensalad- Sandwich,    das    wir    uns    cleverer    Weise    teilten,    bestellten    wir    uns    bei    der    netten Bedienung   noch   je   einen   Chocolat-Malt   zum   Nachtisch.   Unsere   Augen   wurden   immer größer,   denn   zusätzlich   zu   unserem   Becher   bekamen   wir   auch   den   Mixbecher   mit   dem Rest    an    den    Tisch    geliefert.    Das    war    lecker!!!    Zu    unserem    allergrößten    Bedauern mussten wir klein beigeben. Diese Portion war einfach nicht zu schaffen! So   gestärkt   ging   es   weiter   zu   Elvis   nach   Graceland.   Wir   buchten   die günstigste   Tour   -   Hausbesichtigung   und   Flugzeuge.   Mit   einem   IPad als   Guide   ausgestattet,   konnten   wir   uns   im   Haus   und   im   Garten alleine   auf   den   Weg   machen.   Es   war   zum   Schieflachen,   denn   das IPad   wollte   nicht   so   wie   wir   und   so   waren   wir   selten   synchron   im gleichen   Raum.   Uns   war   es   aber   eh   Wurscht.   Spaß   hat   es   auch   so   gemacht. Hier ein paar Impressionen unserer Tour durch Graceland. Nach   der   Hausbesichtigung   waren   wir   auch   noch   bei   den   Flugzeugen.   Die   Flieger   waren aber   total   blöd   zu   fotografieren   und   innen   war   das   ganze   Möbiliar   in   Plastik   gehüllt. Total bescheuert. Fotos gibt es daher hier erst einmal keine. Von    Graceland    aus    war    es    dann    nicht    mehr    weit    bis    in    unser    Motel.    Dort    gab    es überraschender   Weise   sogar   einen   Pool   und   wir   beschlossen   daher,   erst   einmal   eine Poolrunde einzulegen. Zum    Abschluss    des    Abends    machten    wir    uns    auf    den    Weg    zur    Beale    Street     zum Abendessen    und    Musikhören.    Dort    gab    es    sogar    eine    noch    eine    Ausstellung    mit "Nobelkarossen". Da   Herumschlendern   offensichtlich   hungrig   macht,   hielten   wir   recht   zügig   nach   einem Restaurant    Ausschau.    Die    Speisekarte    des    Kings    Palace     klang    verlockend    und    so zackerten   wir   nicht   lange,   sondern   gingen   hinein   und   bestellten   uns   eine   Cajun   Feast   für 2   Personen.   Das   Essen   war   ganz   o.k.,   wenn   auch   keine   kulinarische   Hochleistung.   Dafür war   der   Blues,   der   aus   dem   Cafe   kam,   1A   mit   ***.   Kurzum,   wir   haben   den   Aufenthalt   im Palast des Königs sehr genossen!!! Anschließend   fiel   es   uns   allerdings   schwer,   einen   Laden   mit   Livemusik   zu   finden,   was natürlich   nicht   an   der   Musik   lag,   sondern   daran,   dass   die   Läden   in   der   Beale   Str.   extrem heruntergekühlt werden. Da   ich   eh   schon   so   erkältet   war,   hatte   ich   einfach   keine   Lust   (Gabi   ging   es   ebenso)   mich in   einen   Kühlschrank   zu   setzen.   Am   kältesten   war   der   BB   King   Club,   was   echt   schade war.   Wir   sind   dann   gegenüber   in   die   Blues   City   Band   Box.    Die   Bluesband   dort   war klasse und der Laden war nicht eisgekühlt. Uns hat es gefallen. So   gegen   22:30   Uhr   sind   wir   dann   gemütlich   im   lauen   Abendwind   zurück   zum   Motel spaziert.
Prolog 1. Tag Frankfurt – Atlanta, GA ~ Ankunft (Marietta) ~ Nashville, TN 2. Tag Marietta, GA – Nashville, TN ~ Jack Daniels – Lynchburg ~ Nashville, TN    Broadway 3. Tag Nashville, TN ~ Country Hall of Fame ~ RCA Studio Tour 4. Tag Nashville, TN – Memphis, TN ~ Borroums Drug Store ~ Graceland ~ Memphis, TN    Bale Street 5. Tag Memphis, TN ~ Rock’n’Soul Museum ~ Gibson-Factory-Tour ~ Slave Haven Underground    Railroad Museum ~ Bass Pro 6. Tag Memphis, TN – Clarksdale, MS ~ National Civil Rights Museum at    Lorraine Motel ~ Blues Highway 61 7. Tag Clarksdale, MS ~ Blues Highway 61 ~ Ground Zero Blues Club 8. Tag Clarksdale, MS - Natchez, MS ~ Shak Up Inn ~ Highway 49 ~ Ole Man River 9. Tag Natchez, MS – Lafayette, LA ~ Natchez, MS    Stadtrundgang ~ Marnie S. Barrett ~ Rosewood Plantation ~ Audubon SP 10. Tag Lafayette, LA ~ Avery Island ~ Cajun Country Swamp Tour ~ New Iberia 11. Tag Lafayette, LA – New Orleans, LA ~ Berwick, LA ~ Oak Alley Plantation ~ Laura Plantation ~ Evergreen Plantation ~ St. Johns the Babtist  Cementery ~ Swamp Interstate 12. Tag New Orleans, LA ~ Aquarium ~ Voudoo Museum ~ Frenchmen Street 13. Tag New Orleans, LA ~ Stadtrundgang + Friedhof No. 1 ~ Frenchmen Street 14. Tag New Orleans, LA – Fairhope, AL ~ Highway 90 15. Tag Fairhope, AL – Pensacola Beach, FL ~ Fairhope, AL ~ Magnolia Springs, AL 16. Tag Pensacola Beach, FL ~ Pensacola Lighthouse ~ Pensacola, FL ~ Pensacola Beach, FL 17. Tag Pensacola Beach, FL – Selma, AL ~ Selma, AL    Old Live Oak Cementery    Old Chawba    Around Edmund Pettus Bridge 18. Tag Selma, AL – Birmingham, AL ~ Highway 22 + 31, AL ~ Kymugla Grist Mill, AL ~ Birmingham, AL    Stadtspaziergang 19. Tag Birmingham, AL ~ Tannerhills Ironworks ~ Sloss Furnances 20. Tag Birmingham, AL – Atlanta, GA ~ Birmingham, AL    Vulcan Park    Botanical Garden ~ Georgia HW ~ Atlanta, GA    Stadtspaziergang 21. Tag Atlanta, GA ~ Downtown bis Midtown 22. Tag Atlanta, GA – Frankfurt, Hessen ~ Coca Cola Museum Fakten + Fazit
Gitarren vor dem RCA Studio in Nashville, TN Highway Tennessee - Mississippi Highway Tennessee - Mississippi Corinth, MS Corinth, MS Borroums Drugstore, Corinth, MS Borroums Drugstore, Corinth, MS Borroums Drugstore, Corinth, MS Borroums Drugstore, Corinth, MS
Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN Bale Street, Memphis, TN
Highlight: Heute eindeutig das Chocolat Malt. Menno, war das lecker!!! Meilen: 273 Wetter: Schwülwarm selbst abends noch sehr angenehm, Motel: Vista Inn & Suites Bale Street, Memphis , TN +++ Zwar   ein   älteres   Motel,   aber   alles   war   tiptopp!   Da   gab   es   nix   zu   meckern.   Sogar   einen Pool   gabs,   obwohl   ich   den   in   der   Motelbeschreibung   gar   nicht   gefunden   habe.   Am Frühstück könnte allerdings noch etwas getunt werden. Fotos:   Corinth, MS  - Graceland, TN  - Memphis, TN
Vista Inn & Suites Bale Street, Memphis, TN Vista Inn & Suites Bale Street, Memphis, TN Vista Inn & Suites Bale Street, Memphis, TN weiter weiter weiter weiter zurück  zurück zurück  zurück